Youtube

Ade Spiegeleier: Wenn man auf Wolke 7 schwebt, dann gibt's auch Wolken-Eier zum Zmorge

Wenn man auf Wolke 7 schwebt, dann bringt man dem Partner ein Frühstück mit Wolken-Eier ans Bett.

Wenn man auf Wolke 7 schwebt, dann bringt man dem Partner ein Frühstück mit Wolken-Eier ans Bett.

Spiegeleier kann bekanntlich jeder kochen. Sie passen nur nicht wirklich zu frohlockenden Frühlingsgefühlen – zu profan. Zum Glück gibt es das Internet, der neuste Trend ist ein echtes Highlight auf dem Frühstücksteller: Wolkeneier – ein Ei in fluffiger Wolke.

Verregnete Wochenenden sind der ideale Zeitpunkt für Verliebte, um gemeinsam im Bett liegen zu bleiben oder sich ein leckeres Frühstück ins Bett zu holen (das darf und kann man natürlich auch alleine.)

Doch wenn die Frühlingsgefühle schon hoch kommen und man abhebt auf Wolke Sieben, dann braucht es auch ein passendes Frühstück. Und was passt da besser als – ein Wolkenei? (Das passt ja schliesslich auch zum Regenwetter, falls man alleine ist).

Entsprechende Videos und Rezepte sind im Internet voll im Trend. Also probieren Sie das Ei in der fluffigen Wolke doch gleich mal aus – es ist spektakulär.

Zutaten: 4 Eier

Rezept:

  • Eigelb und Eisweiss trennen
  • Eigelb in vier kleine Gläser geben, das Eisweiss mit einem Mixer oder Schneebesen in einer Schüssel steif schlagen
  • Den Eischnee auf einem mit Backpapier belegten Backblech locker auf vier Portionen verteilen
  • Etwas flach streichen und in der Mitte eine kleine Mulde formen (wie beim Stocki)
  • Die intakten Eigelb in die Mulden legen
  • Nach Belieben würzen mit Salz und Pfeffer (oder worauf Sie Lust haben)
  • 8 Minuten bei 180 Grad in den Backofen

Fertig!

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1