Ab Mai wird der Kreisel an der Reservatstrasse Wirklichkeit

Zwei Baustellen eingangs des Dietiker Industriegebiets, zwei Baustellen an der Überlandstras-se: Im Jahr 2010 steht im Strassenbau die Substanzerhaltung im Vordergrund.

Drucken
Teilen
Kreisel Dietikon

Kreisel Dietikon

Matthias Kessler

Das Provisorium hat seinen Dienst getan, nun kommt die definitive Lösung: Die Bauarbeiten am Kreisel zwischen Reservat-, Silbern-, Viadukt- und Heimstrasse im Dietiker Industriegebiet werden voraussichtlich am 10.Mai aufgenommen. Bauherrin ist die Stadt Dietikon; sie übernimmt 565000Franken der Kosten, 450000Franken und 175Quadratmeter Land gibt der Grossverteiler Coop dazu, der in unmittelbarer Nähe ein Verteilzentrum betreibt.

Mit der definitiven Gestaltung des Verkehrsknotens - das Provisorium wurde im Jahr 2006 eingerichtet - wird, wie Stadtpräsident Otto Müller erklärte, die Sicherheit für die Fussgänger und die Velofahrer verbessert. Während der Bauzeit des Betonkreisels, die bis Ende September dauern soll, wird der Verkehr nicht umgeleitet. Er wird in zwei Etappen auf der Hauptachse Silbern-/Heimstrasse im Gegenverkehr auf der linken resp. rechten Seite der Baustelle im Gegenverkehr vorbeigeführt. Dafür müssen kleinere Stellen provisorisch asphaltiert werden.

Behinderung wegen Belagssanierung

Eine Umleitung wird hingegen im Zusammenhang mit der Belagssanierung der Heimstrasse und der Erneuerung der Wasserleitung im Abschnitt Kreisel bis Allmendstrasse nötig. Die Arbeiten dauern voraussichtlich von Anfang September bis Ende Oktober, der Stadtrat hat dafür einen Kredit von rund 200000Franken als gebundene Ausgabe gesprochen. Der Verkehr Richtung Überlandstrasse kann als Einbahn weiter geführt werden, Richtung Industriegebiet wird der Verkehr mit Ausnahme der Buslinien, die reguläre geführt werden, über die Viaduktstrasse geleitet.

Belagssanierungen nimmt auch das kantonale Tiefbauamt vor: Die Überlandstrasse wird in diesem Jahr an zwei Stellen erneuert - einerseits der Bereich Badener- bis Weiningerstrasse, andererseits der Abschnitt zwischen dem Kreisel in der Fahrweid und der Bernstrasse.

Im Bereich Badener- bis Weininger-strasse wurden zuletzt im Jahr 1975 Sanierungsarbeiten ausgeführt. Die Erneuerungsmassnahmen starten nun Ende Mai und sollten Ende August beendet sein. Einzig für den Einbau des Belags, wohl eine Woche während der Sommerferien, ist eine Vollsperrung notwendig; ansonsten wird unter Verkehr gebaut.

Zufahrten gewährleistet

An der einen Kilometer lange Strecke zwischen der Fahrweid und der Bernstrasse, 1997 teilsaniert, wird von Mitte Juli bis im Oktober gearbeitet. Dabei ist gegen Ende dieser Frist eine Vollsperrung von einer bis zwei Wochen für die Belagsarbeiten notwendig. Die Zufahrten zum Golfplatz und zum Kieswerk sollten aber gewährleistet sein.
Gegen Ende des Jahres könnte zudem auch im Dietiker Zentrum gebaut werden: Die Arbeiten an der Verbindung der Tiefgaragen unter dem Neubau auf dem Jelmoli-Parkplatz auf der einen und der Migros auf der anderen Seite werden frühestens im Herbst aufgenommen. Bestenfalls könnten sie dann im Frühjahr 2011 beendet sein.

Aktuelle Nachrichten