Aargauer Nachwuchsbands rocken ab

Fliegende Plüschtiere und Unterwäsche, verlorene Schuhe und viel Rock: Die zweite Vorausscheidung von bandXaargau in Baden bot viel Action. Acht Bands rockten im Nordportal um einen Finalplatz.

Fabienne Huber

Der kleine Bruder, die pubertierende Schwester, die jugendlichen Freunde und Fans, die stolzen Eltern und Grosseltern – rund 600 Besucherinnen und Besucher fanden sich im Nordportal in Baden ein, um die Nachwuchstalente tatkräftig zu unterstützen. Und das konnten die teilweise sehr jungen Musiker gut gebrauchen, denn viele der Bands haben noch gar nie oder zumindest nicht auf einer so grossen Bühne vor so viel Publikum gespielt.

Premiere auf so einer Bühne hatte auch die zehnköpfige Schülerband The Lollipops, die den Konzertmarathon mit poppigen Coversongs eröffnete. Auch wenn den einen die Nervosität im Gesicht geschrieben war, meisterten sie ihren Auftritt souverän und belohnten das Publikum mit einer Ladung voll Lollipops.

Fliegende Unterwäsche

Im Laufe des Abends flogen aber auch ganz andere Dinge durch die Luft: So warfen Fans der Punk-Rock-Band Purple Journey nicht nur Plüschtiere auf die Bühne, auch ein schwarzer BH landete dort, wofür sich der leicht errötete Sänger höflich bedankte. Beim Konzert der Metal-Band Lotrify waren es Schuhe, Mützen und Brillen, die beim Pogen durch die Lüfte sausten. Und BrokenSystem forderten das Publikum zu einer «Wall of Death» auf (Publikum bildet zwei Fronten und rennt mit voller Wucht ineinander), bei deren Zusammentreffen fast die Gäste selbst durch die Lüfte flogen und die Beteiligten den einen oder anderen blauen Fleck als Gratis-Souvenir abbekamen.

Auch die Luft selbst passte sich der hitzigen Stimmung an: Denn da bandX rauchfrei ist, legte sich bald der dunstige Duft von Schweiss und anderen Körpergerüchen über die tanzwütige Menge – eine gute Einstimmung auf das kommende Rauchverbot.

Bands haben hohes Niveau

Ob gemischt mit Punk, Indie oder Pop, ob soft, hard oder alternativ – Rock dominierte klar die zweite Vorausscheidung von bandXaargau. Die dreiköpfige Jury war von den Auftritten der Bands begeistert. «Das Niveau war sehr hoch», freut sich Musiker und Produzent Frank Niklaus. «Mindestens so hoch wie letztes Jahr», fügt Jane Wakefield, Kulturmanagerin und Mediamatikerin, hinzu. Oliver Miescher, Musikchef bei Radio Kanal K, ist vor allem von der Stimmung begeistert: «In Baden ist es immer ein spezielles «Happening», da die Musiker und Fans stark miteinander vernetzt sind.»

Nach den vier Vorausscheidungen werden im April die Finalisten bekannt gegeben. Die Sieger von bandXaargau gewinnen eine Tour durch Clubs im ganzen Kanton, die beste Schülerband darf am «Musig i de Altstadt Aarau» auftreten und die Gewinner des Spezialpreises sichern sich einen Auftritt am Open Air Gränichen.

Wer die dritte Ausgabe von bandXaargau gewinnt, steht noch in den Sternen. Auf die Frage, wen sich denn die Jury im Finale vorstellen könnte, heisst es nur: «Kein Kommentar.»

Meistgesehen

Artboard 1