Schweinegrippe

Aargau schliesst keine Schulen wegen Schweinegrippe

Der Aargauer Regierungsrat verzichtet auf eine generelle Schliessung der Schulen wegen Schweinegrippe. Mit einer Schliessung könne die Verbreitung des Virus nicht mehr verhindert werden, schreibt die Staatskanzlei.

Der Schulbetrieb im Kanton Aargau wird wenn immer möglich aufrechterhalten, auch wenn Schüler oder Lehrer an der Schweinegrippe erkranken. Im Notfall kann jedoch der Kantonsärztliche Dienst in Absprache mit der betroffenen Schulleitung Schulen schliessen. Das teilt die Aargauer Staatskanzlei am Mittwoch mit.

Kranke Kinder werden sofort nach Hause geschickt. Sobald sich bei einem Kind oder einer Lehrperson Grippesymptome zeigen, gelten gegenüber den Betroffenen besondere Hygienemassnahmen. Das heisst, auf Händeschütteln verzichten und wenn möglich einen Meter Abstand voneinander halten. Weiter dürfen sowohl Kinder als auch Erwachsene erst nach vollständiger Genesung wieder zur Schule.

Laut dem Bundesamt für Gesundheit BAG ist das Schweinegrippevirus nicht aggressiver als bei einer normalen saisonalen Grippe. Das BAG rechnet jedoch damit, dass eine bedeutend grössere Anzahl Personen erkrankt als bei einer saisonalen Grippe. (pd/cal)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1