Aarau
Aarauer Weinfass rollt wieder

Am Maienzug-Vorabend rollt das «Aarauer Weinfass» ab 19.30 Uhr wieder über die Vordere Vorstadt. Titelverteidiger ist die Feuerwehr Aarau, Herausforderer der Löschzug Innenstadt der Feuerwehr Reutlingen.

Drucken
Aarauer Weinfassrollen

Aarauer Weinfassrollen

Zur Verfügung gestellt

Das Aarauer Weinfassrollen wird heuer am Maienzug-Vorabend zum vierten Mal auf der Vorderen Vorstadt ausgetragen. Das Reglement sieht vor, dass das Weinfass auf der Kante zu rollen ist, zur Schonung der Hände Handschuhe und zum Schutz der Füsse geschlossenes Schuhwerk zu tragen sind.

Die Mannschaften des auf acht Teams limitierten Teilnehmerfeldes bestehen aus vier Wettkämpferinnen und Wettkämpfern, welche je die Rolldistanz von präzise 30,05 Metern gemeinsam mit dem leeren Weinfass in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren haben. Den Stafettenlauf gewinnt, wer Vorlauf und Halbfinal übersteht und im Final die schnellste Zeit erreicht.

Absage aus der Partnerstadt Delft

Beinahe wäre es dieses Jahr zu einem weltweit einmaligen Dreiländerkampf gekommen. Neben dem Gastteam der Aarauer Partnerstadt Reutlingen war die städtische Feuerwehr der niederländischen Partnerstadt Delft angekündigt. Der Bürgermeister kümmerte sich persönlich um die Selektion für die Mannschaft. Letztlich musste Delft Forfait geben. Der Formstand für einen internationalen Einsatz habe nicht erreicht werden können, war die Begründung.

Trotzdem gibt es bei der vierten Auflage des Aarauer Weinfassrollens ein Novum. Neben der Frauenmannschaft der Feuerwehr Aarau wollen es die neu in die Nationalliga A aufgestiegenen Handballerinnen der Spielgemeinschaft Zofingen/Olten wissen. Sie kommen in die Handballhochburg Aarau - zum Weinfassrollen. Titelverteidiger ist die Feuerwehr Aarau, wobei der Löschzug Innenstadt aus Reutlingen einen Schnellangriff prophezeit.

Coup von der Distalbergalp?

In Lauerstellung stehen standfest die Schwinger um ihren Betreuer Matthäus Huber, immer für eine Überraschung gut ist aber auch das in vielen Fragen routinierte Distalbergalp-Team mit Coach Fortunat Schuler. Ob es dieses Jahr sogar einen Turnverein-Überraschungscoup gibt, bestimmen die Mannschaften des BTV Aarau und des TV Biberstein.

Auf alle Fälle ist für Spannung gesorgt. Wer am Maienzug-Vorabend, am 2. Juli, um 19.30 Uhr an der Vorderen Vorstadt in Aarau steht, kann sich von der stets wachsenden Wettkampfqualität überzeugen. (msu)

Aktuelle Nachrichten