Aarauer Kanalputzete

wird trockengelegt Ab nächstem Montag leert sich der Kanal des Aarekraftwerks der IBAarau AG. (Bild: zvg)

kanal aarau.jpg

wird trockengelegt Ab nächstem Montag leert sich der Kanal des Aarekraftwerks der IBAarau AG. (Bild: zvg)

Vom 5. bis 9. Oktober 2009 wird der Aarekanal beim IBAarau-Kraftwerk an der Erlinsbacherstrasse entleert, damit die Unterwasseranlagen kontrolliert und saniert werden können.

Hermann Rauber

Diese nicht alltägliche «Übung» ist alle zehn Jahre notwendig. Sie dient zur Überprüfung und zum Reparieren der Kanalbauten, welche unter dauerndem Wasserdruck stehen. Diese Sanierungen sind nicht zuletzt wichtig, um die optimale Sicherheit und Leistung der Stromversorgung zu gewährleisten. Dabei stehen die Ufermauern und Brücken, die Kanalsohlen, das Bootbahntrassee, die Rechenanlage sowie die Einlauf-, Überlauf- und Grundablass-Schützen im Zentrum der Wartungen.

Die Kanalputzete lockt jeweils zahlreiche Schaulustige an, die sich über die «Fundgegenstände» wundern, die der Bagger aus dem Schlamm holt. Die Palette reicht von verrosteten Velos bis zu heimlich entsorgten Kühlschränken. Die IBAarau informiert die Öffentlichkeit während der Kanalabstellung an drei Informations-Veranstaltungen, und zwar jeweils Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, je um 17.30 Uhr, auf der Kraftwerkbrücke. Die Führung erfolgt durch Heiner Keller von der AG Natur und Landschaft (ANL).

Die Fische werden gerettet

Das Stauwehr Schönenwerd wird am nächsten Montag geschlossen, die Aare vollständig in den Altarm umgeleitet. «Weil im Moment ein rekordverdächtiger Niedrigstand herrscht, birgt diese Veränderung des Flusses keine Gefahren», sagt Hansjürg Tschannen, Leiter Kraftwerk und Unterwerke der IBAarau AG. Nach der kontinuierlichen Absenkung des Kanalwasserniveaus beginnen die Fischerzunft Aarau und der Fischerverein Schönenwerd am Dienstag mit dem Abfischen. Die Arbeiten am Kanal dauern laut Tschannen bis am Abend des 9. Oktober.

Mit Lärm ist zu rechnen

Während der Sanierungsarbeiten ist in der Umgebung des Kraftwerkes mit Verkehrsbehinderungen und Lärmemissionen, auch nachts, zu rechnen. Das Betreten der entleerten Kanäle ist verboten. Die IBAarau bittet, die Baustellensignalisation zu beachten. Bei Unfällen lehnt sie jegliche Haftung ab.

Die IBAarau liefert übrigens vom 5. bis 9. Oktober ihren treuen Eagle-Power-Kunden, welche ausdrücklich reinen Wasserstrom aus dem Kraftwerk Aarau beziehen, gleichwertige Ersatzenergie (TÜV EE02) von der Onyx Dienst AG.

Meistgesehen

Artboard 1