Hotelführer
Aarauer Hotelführer reicht bis nach Bad Zurzach

Die touristische «Marke Aarau» wird Schritt für Schritt gestärkt. Stadt und Region verfügen jetzt über einen ersten Hotelprospekt. Was der Stadt noch fehlt, ist eine preisgünstige Jugendherberge. Der Hotelführer muss auch auf Hotels in der Region zurückgreifen, um auf das Angebot von 1100 Betten zu kommen.

Drucken
Teilen
Hotelführer Aarau

Hotelführer Aarau

Aargauer Zeitung

Hermann Rauber

Der Hotelführer ist zum Jahresbeginn vom Verkehrsverein Stadt und Region Aarau zweisprachig realisiert worden. Mit finanziellen Beiträgen der Mitgliederhotels mit dem Ertrag aus der Tourismustaxe sowie einer Zusammenarbeit mit AAR bus+bahn konnte der neue Hotelprospekt in deutscher und englischer Sprache mit einer Auflage von 10 000 Exemplaren vom Verkehrsverein Stadt und Region Aarau gedruckt werden.

Umgesetzt wurde das Projekt von aarau info, der Geschäftsstelle von Aarau Standortmarketing. Der Hotelführer ist, nach dem Kultur- und Freizeitführer der Stadt sowie dem Gastroführer von Aarau Aktiv, bereits der vierte Prospekt über die Kantonshauptstadt, der im einheitlichen Auftritt von Aarau Standortmarketing gestaltet wurde.

Die «Marke Aarau» setzt sich somit laut Franziska Berger, Leiterin von aarau info, «nach und nach durch» und werde weiter gestärkt. Dazu gehört auch das Qualitätslabel «Swiss City», über das Aarau seit dem 1. Januar dieses Jahres verfügt. Fortschritte macht auch die Vermittlung und Organisation von Kongressen in der Kantonshauptstadt. Zur Verfügung stehen für solche Zwecke unter anderem Kongressmappen. Im neuen Übernachtungsprospekt für Geschäfts- und Individualreisende findet man alle Mitgliederhotels in Aarau und der Region mit detaillierten Angaben.

Dem Verkehrsverein war es wichtig, durch aussagekräftige Bilder die Hotels auch optisch den Lesern näherzubringen. Zur Auswahl stehen annähernd 600 Zimmer mit rund 1100 Betten. Der Rayon unter der Bezeichnung «Aarau» reicht allerdings bis nach Reinach (Hotel zum Schneggen), nach Wölflinswil (Landgasthof Ochsen) oder nach Bad Zurzach (Gasthof zur Waag). Was laut Franziska Berger im Raum Aarau schmerzlich fehlt, ist eine preisgünstige Jugendherberge.

Kostenlos mit Bus und Bahn

Viele Hotels bieten den Gästen während der Aufenthaltszeit die kostenlose Fahrt mit AAR bus+bahn in verschiedenen Zonen rund um Aarau an. Dieses Projekt wurde bereits 2009 ebenfalls vom Verkehrsverein Stadt und Region Aarau neu lanciert und realisiert. «Mit dieser Dienstleistung wird die Gastfreundschaft erhöht und gleichzeitig die Förderung des öffentlichen Verkehrs in Aarau und Umgebung unterstützt», erklärt Franziska Berger. Der neue Hotelführer kann ab sofort bei aarau info am Schlossplatz 1 in Aarau bezogen werden.

Aktuelle Nachrichten