FC Aarau St. Gallen. Marazzi
Aarau gewinnt gegen St. Gallen 2:0

Der FC Aarau schlägt den FC St. Gallen im Brügglifeld diskussionslos 2:0. Die Aarauer sind damit die rote Laterne los, zumindest für 24 Stunden, vermutlich aber für länger.

Drucken
Teilen
Die Aarauer verlassen zumindest bis am Sonntag den letzten Tabellenplatz

Die Aarauer verlassen zumindest bis am Sonntag den letzten Tabellenplatz

Keystone

Der FC Aarau war die klar bessere Mannschaft. In der 21. Minute gingen die Aarauer durch Davide Marazzi 1:0 in Führung. Der ehemalige St. Galler profitierte dabei von einem Fehler von Torhüter Germano Vailati. Dieser verschätzte sich beim Herauslaufen. Marazzi war zur Stelle und traf. Es ist das erste Saisontor von Marazzi. Das 1:0 war zugleich der Pausenstand

In der zweiten Halbzeit erhöht Sandro Burki in 67. auf 2:0. Burki schob den Ball aus sieben Metern ein auf Vorarbeit von Marazzi, welcher den Ball zurücklegte.

Es ist der dritte Sieg in Serie für den FC Aarau. Es ist auch der dritte Sieg des neuen Trainers Ranko Jakovljevi. Die Aarauer geben mit diesem Sieg die rote Laterne, die sie seit dem 16. August 2009 hatten, an die AC Bellinzona weiter. Die Tessiner spielen erst morgen Nachmittag gegen Sion. Verlieren sie, bleiben die Aargauer vor ihnen. (rsn)

Aktuelle Nachrichten