Alle Kinder im Kindergarten und der Volksschule treffen an ihrem ersten Schultag auf eine Lehrperson. Laut einer Medienmitteilung des Aargauer Bildungsdepartements konnten alle Vollzeitstellen besetzt werden. Es seien lediglich noch einzelne Teilzeitlektionen offen.

Seit über zehn Jahren nehmen die Schülerinnen- und Schülerzahlen des Kindergartens und der Volksschule ab. Inzwischen ist die Talsohle mit 72 000 (1999: 78 184) erreicht. Für die nächsten Jahre zeigt die Tendenz leicht aufwärts. Ab 2015 ist mit grösseren Zunahmen zu rechnen.

Deutlich mehr Lehrstellen geschaffen

Knapp 6000 Jugendliche haben im Schuljahr 2009/10 eine Lehre begonnen. Dies sind 400 mehr als im letzten Schuljahr. So sind im Verkauf und im Gesundheits- und Sozialbereich deutlich mehr Lehrstellen geschaffen worden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Aufgrund der ungewissen Wirtschaftslage lasse sich die zukünftige Lehrstellensituation jedoch nur schwer abschätzen. Ein Rückgang an Lehrstellen sei zu befürchten. Der Kanton Aargau hat sich in den letzten Jahren auf diese Entwicklung vorbereitet und verschiedene Massnahmen umgesetzt.

Grüne Ampel bedeutet gut funktionierende Schule

Ab dem neuen Schuljahr werden alle Schulen auf Herz und Nieren geprüft. Bei der externen Schulevaluation besucht ein Evaluationsteam während drei bis vier Tagen eine Schule. Es überprüft die Schule hinsichtlich acht verschiedener Bereiche (z.B. Lernzielerreichung, Schul- und Unterrichtsklima).

Anhand von Ampelkriterien untersucht es, ob die Schule den grundlegenden Anforderungen genügt. Steht die Ampel auf grün, ist die Funktionsfähigkeit der Schule gewährleistet. Steht sie auf gelb, ist die Funktionsfähigkeit gefährdet. Die Schule muss dafür sorgen, die vollumfängliche Funktionsfähigkeit herzustellen.

Werden nicht tolerierbare Qualitätsdefizite festgestellt, wird die Ampel auf rot gestellt. In diesem Fall ist dringender Handlungsbedarf angezeigt, der ein spezielles Verfahren nach sich zieht. Jedes Jahr werden rund sechzig Schulen der Aargauer Volksschule evaluiert. Die Ampelkriterien wurden im Schuljahr 2008/09 erprobt. Ab dem Schuljahr 2009/10 werden sie an allen Schulen überprüft.