50 000 Velofahrende, Inline-Skater, Trottinett-Fahrer, Nordic Walker und Wanderer bewegten sich aus eigener Muskelkraft auf den 32 motorfreien Strassenkilometern um den Murtensee. Wie üblich prägten Familien mit Kindern jeden Alters und auffallend viele Jugendliche das Bild, wie die Organisatoren mitteilten.

Das einstige Expo-Pilotprojekt slowUp feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Es mauserte sich im Verlauf der Jahre zu einem Grossereignis: Zu den diesjährigen 15 slowUp-Tagen werden in der Schweiz rund 500 000 Leute erwartet.

Im Jahre 2000 wurde der slowUp als Pilotprojekt der damals für 2001 geplanten Expo am Murtensee aus der Taufe gehoben. Trägerin des Projektes Human Powered Mobility war damals Veloland Schweiz, die heutige Stiftung SchweizMobil.

Der slowUp sei offensichtlich in die richtige Zeit hineingeboren worden, teilten die Organisatoren mit. Schon 2002 sei der zweite slowUp am Bodensee hinzugekommen. Seither sei das Angebot stets gewachsen. Dieses Jahr ist der slowUp Jura neu hinzugekommen.