Auktion

45'000 Dollar für Röntgenbilder von Marilyn Monroe

Andy Warhol huldigte der Ikone: Marilyn Monroe als Kunstobjekt (Archiv)

Andy Warhol huldigte der Ikone: Marilyn Monroe als Kunstobjekt (Archiv)

Private Fotos von Marilyn Monroe haben auf einer Auktion in den USA Höchstpreise erzielt: Für drei Röntgenbilder der Schauspielerin haben Sammler in Las Vegas am Wochenende 45'000 Dollar bezahlt, wie das Auktionshaus bestätigte.

25'000 Dollar kostete die frontale Aufnahme, jeweils 10'000 Dollar zwei von der Seite. Die Bilder waren im November 1954 in einem Spital in Los Angeles aufgenommen worden, als Gerüchte über eine Schwangerschaft oder Fehlgeburt der 28-Jährigen aufkamen.

Das Auktionshaus selbst hatte nur ein Zehntel des späteren Verkaufspreises erwartet. Der Stuhl, auf dem die letzten Fotos von Monroe gemacht wurden, ging für 35'000 Dollar weg.

Kate Winslets Ohrringe aus "Titanic" kosteten 25'000 Dollar und etwas mehr, 26'250 Dollar, waren für ein Kleid von Cher aus dem Jahr 1975 fällig. Für Audrey Hepburns Garderobe musste mehr als das Doppelte hingelegt werden: Das Kleid aus dem Film "Ein süsser Fratz" von 1957 ging für 56'250 Dollar weg.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1