360 Hotelbetten für Schweizer Schreiner

Heute Freitag und morgen Samstag sind rund 500 Delegierte und Gäste des Verbandes Schweizerischer Schreinermeister und Möbelfabrikanten in Aarau zu Gast. Der Anlass war und ist auch für Aarau Info eine logistische Herausforderung.

Drucken
Teilen
Hotels Aarau
6 Bilder
Aarauerhof
Aarehof
Argovia
Bären
Basilea

Hotels Aarau

Hermann Rauber

Aarau hat ein Hotel-Defizit

Die Kantonshauptstadt liegt zwar verkehrstechnisch ausgezeichnet und ist immer wieder willkommene Anlaufstelle für Tagungen oder Feste. Allerdings fehlt es an Übernachtungsmöglichkeiten im Nahbereich. Aarau hat im Verhältnis zur Nachfrage seit Jahren ein Hotelbetten-Defizit. Es fehlte zwar nicht an Ideen, etwa mit einem neuen Kongresszentrum an der Aare (ehemals Werkhof), mit einem modernen Stadthotel in der Telli (neben dem Einkaufszentrum), im Gebiet Gais (in der Überbauung Gais-Center) oder im künftigen Stadtquartier im Torfeld Süd. Es blieb bei der Vision, weil sich offenbar Investoren für ein solches Vorhaben in der Stadt Aarau nur schwer finden lassen. (hr)

Aarau wird, so heisst es im Tagungsprogramm, «für zwei Tage Hauptstadt der Schreinermeister aus allen Landesteilen». Der Verband mit ihrem Präsidenten Ruedi Lustenberger an der Spitze erwartet zu seiner Tagung rund 500 Delegierte und Gäste aus Wirtschaft und Politik. Die ordentliche Jahresversammlung findet heute um 10.30 Uhr im Kultur- und Kongresshaus statt. Anschliessend trifft sich die ganze Schar zum gemeinsamen Mittagessen auf der Pferderennbahn im Schachen. Am Nachmittag stehen Events und Besichtigungen auf dem Programm, gefolgt von einem Gala-Diner in der Sporthalle.

Morgen Samstag dominieren kulturelle Akzente, sei es auf einer Stadtführung, im Aargauer Kunsthaus, auf der Biberburg in Hirschthal, im Bally-Schuhmuseum in Schönenwerd oder auf eigene Faust, zum Beispiel auf den Spuren von Heinrich Zschokke. Abgeschlossen werden die zwei Tage mit einem «Apero riche». Verantwortlich für das gute Gelingen ist ein Aargauer Organisationskomitee unter dem Präsidium von David Kläusler aus Herznach.

Verbund von sieben Hotels

Das OK wandte sich hilfesuchend auch an das Büro Aarau Info. Es ging primär um eine zentrale Regelung der Unterkunft. Franziska Berger, Leiterin der Bereiche Tourismus und Marketing des Vereins Aarau Standortmarketing und Chefin von Aarau Info, nahm die Sache an die Hand. Zusammen mit dem Hotelfachmann Dominik Wyss gelang es erstmals, für einen solchen Grossanlass sieben Gasthäuser unter einen Hut zu bringen.

«Pilotprojekt» Franziska Berger von Aarau Info. (Bild: Deborah Balmer)

«Pilotprojekt» Franziska Berger von Aarau Info. (Bild: Deborah Balmer)

Aargauer Zeitung

«Ein Pilotprojekt für Aarau», betont Berger. So konnten den Organisatoren maximal 360 Betten in den Hotels Aarauerhof Aarau, Argovia Aarau, Aarau West Oberentfelden, Zum Kreuz Suhr, Bären Suhr, Basilea Rombach und Aarehof Wildegg offeriert werden. Dank der zentralen Buchung und Verrechnung hat die Stadt und Region nun ein einheitliches Angebot, mindestens für die Übernachtung. Die sieben Häuser sind eine Vereinbarung eingegangen, die man als «langfristige Zusammenarbeit» betrachtet. Damit künftig ein Gesamtpaket offeriert werden kann, möchte man beim Standortmarketing später auch das Catering, das Rahmenprogramm und eine Kongressmappe einbeziehen.

«Damit machen wir den Schritt von der Milizorganisation zur Professionalität», betont Markus Schenk, Geschäftsführer von Aarau Standortmarketing. Der Verein möchte dieses «Standbein» in Form von Tagungen und Kongressen in der Kantonshauptstadt sukzessive auf- und ausbauen.