30 000 Interessenten wollen auf der Insel Hamilton arbeiten

30 000 Menschen wollen am Strand liegen

30 000 Menschen wollen am Strand liegen

In Australien ist die Bewerbungsfrist für den «besten Job der Welt» abgelaufen. 30 000 Interessenten meldete sich. Sie alle möchten für sechs Monate als Insel-Ranger im Tropenparadies auf der Insel Hamilton leben, und das bei anständigem Lohn.

Die Tourismusbehörde von Queensland hatte sich dies als Werbekampagne ausgedacht. Die Resonanz sprengte ihre Erwartungen: Teilweise gingen am Tag 4000 Bewerbungsvideos ein. Kurz vor Schluss am Sonntag um Mitternacht (Ortszeit) gingen die Veranstalter von etwa 30 000 Interessenten aus.

Die Aufgabe für den glücklichen Gewinner: er oder sie muss in einem wöchentlichen Blog über die Schönheiten des Insellebens berichten.

Ein Salär von 150 000 australischen Dollars (112 000 Franken) gibt es dazu, ebenso wie das Flugticket zur Anreise, eine kleine Luxusvilla zum Wohnen und einen Buggy als Transportmittel. Es habe auch genügend Platz für eine Begleitperson, hiess es in den Bewerbungsunterlagen weiter.

Nach Angaben von Queensland Tourismus kamen Bewerbungen aus mehr als 200 Ländern - nur aus Westsahara und Nordkorea sei niemand dabei gewesen.

Die Kandidaten mussten ein einminütiges Video einsenden. Viele Interessenten liefen dabei zu spassiger oder gewagter Höchstform auf. Viele zeigten sich im Bikini im Schnee, bei abenteuerlichen Reisen in anderen Ländern oder auch auf der Couch zu Hause.

Eine Auswahljury will am 24. März die 50 besten Bewerberinnen und Bewerber bekannt geben. Am 2. April werden elf nach Australien zur letzten Runde eingeladen.

Meistgesehen

Artboard 1