Aktion 72 Stunden

28 000 Jugendliche leisten 1 Million Stunden Freiwilligenarbeit

72h-Aktion: Tausende Kinder leisten Freiwilligenarbeit

72h-Aktion: Tausende Kinder leisten Freiwilligenarbeit

Sie haben Bäche renaturiert, Spielplätze gebaut, für die Flutopfer in Pakistan Geld gesammelt oder ganze Dörfer zu einem Fest der Kulturen zusammengebracht. Während 72 Stunden leisteten 28 000 Jugendliche in der ganzen Schweiz über 1 Million Stunden Freiwilligenarbeit.

Die Aktion 72 Stunden der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) konnte Jugendliche aus über 50 Organisationen, Jugendzentren und Schulklassen mobilisieren - aus allen Landesteilen, wie der SAJV am Sonntag mitteilte. Das Projekt ging am Sonntagabend um 18.11 Uhr zu Ende.

Die Bilanz ist schlicht beeindruckend: 580 gemeinnützige Projekte wurden realisiert - und dies ohne jegliches Startkapital. So waren die Helfer auf kreative Einfälle und die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen.

Mit Hilfe der Radiosender der SRG SSR idée suisse und einer eigenen Internetseite gelang es, teils spektakuläre Unterstützung an Land zu ziehen.

Helikopter im Einsatz

So musste etwa im Gotthardgebiet dringend ein Helikopter her: Denn 30 Jugendliche hatten einen Wanderweg saniert und die Umgebung vom Abfall befreit. Auf über 2400 Metern Höhe fielen 400 Kilo Abfall an. Dank eines Berner Oberländer Helikopterpiloten konnte die Ware entsorgt werden.

Andere Jugendliche verkauften selbst gemachte Leckerbissen oder luden zum Broccolisuppen-Dinner für einen guten Zweck. Beliebt waren auch Freizeitprojekte wie eine neue Velo-Schnitzeljagd oder eine Grillstelle im Wald.

In Balgach SG schenkte eine Mädchengruppe den Bewohnern eines Altersheims Zeit: Die Jugendlichen spielten mit den Senioren Lotto. Die Preise, die es zu gewinnen gab, hatten sie am Vortag bei der Bevölkerung gesammelt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1