Zug

16 Schülerinnen und Schüler in Baar mit Tuberkulose angesteckt

16 Mitschülerinnen und -schüler einer an Tuberkulose (TB) erkrankten Sechstklässlerin in Baar ZG haben sich ebenfalls mit dem Bakterium infiziert. Sie sind aber selber nicht ansteckend.

Die Kinder können normal zur Schule gehen, teilte die Einwohnergemeinde Baar mit. Sie müssen aber über mehrere Monate Antibiotika einnehmen, da die Krankheit sonst auch noch nach Jahren ausbrechen könnte.

Die erkrankte Schülerin konnte das Spital inzwischen wieder verlassen. Es gehe ihr besser. Sie muss nun ebenfalls über mehrere Monate Antibiotika nehmen.

Die Gemeinde schliesst nicht aus, dass sich noch mehr Kinder angesteckt haben. Fünf weitere Kinder aus der gleichen sowie einer Parallelklasse und eine Jugendliche aus dem privaten Umfeld der Schülerin müssen noch näher untersucht werden.

Die heilbare Infektionskrankheit wird via Tröpfchen von Mensch zu Mensch übertragen. Die Symptome sind lang andauernder Husten, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Nachtschweiss und ein allgemeines Krankheitsgefühl. Tuberkulose ist meldepflichtig.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1