Schweinegrippe

14 Schweinegrippe-Fälle an internationalem Institut in Verbier

14 Jugendliche haben Schweinegrippe

14 Jugendliche haben Schweinegrippe

In einem internationalen Institut in Verbier im Kanton Wallis ist die Schweinegrippe ausgebrochen. Bei 14 Bewohnern des Instituts wurde die Schweinegrippe A(H1N1) nachgewiesen. Sie befinden sich in Behandlung. Das Institut wurde isoliert.

In den letzten Tagen hätten über 20 Bewohner des Instituts Grippesymptome gezeigt, teilte das Präsidium des Walliser Staatsrates (Regierung) mit. Das Institut beherbergt insgesamt 120 Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren aus der ganzen Welt.

Die erforderlichen Massnahmen seien ergriffen worden, heisst es weiter im Communiqué. Die nicht erkrankten Bewohner und das Betriebspersonal könnten eine vorbeugende Behandlung in Anspruch nehmen.

In der Schweiz sind bislang 133 Fälle von Schweinegrippe bekannt, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in seinem letzten Situationsbericht vom vergangenen Freitag mitteilte. Nur in 12 Fällen kam es in der Schweiz zu einer Ansteckung. Im Kanton Wallis traten ohne die neuen Fälle bisher 8 Schweinegrippe-Fälle auf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1