Das teilte die Familie des Mädchens mitteilte. Die Jugendliche war im Februar international bekannt geworden, als sie die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet in einem herzzerreissenden Video gebeten hatte, Sterbehilfe in Anspruch nehmen zu dürfen.

Seine Tochter habe mit ihrer Botschaft viel für andere todkranke Kinder getan, sagte Valentinas Vater Freddy Maureira bei der Bekanntgabe der Todesnachricht vor Journalisten. Der Youtube-Film war tausende Male angeklickt und in sozialen Netzwerken geteilt worden.

Das Video löste in Chile eine Debatte über Sterbehilfe aus, die in dem lateinamerikanischen Land verboten ist. Valentina erhielt schliesslich am Krankenbett Besuch von Präsidentin Bachelet. Die Regierung machte aber deutlich, dass sie dem Wunsch des Teenagers nach Sterbehilfe nicht nachkommen könne.

Mukoviszidose ist eine genetisch bedingte, unheilbare Stoffwechselerkrankung, welche die Lungen und andere lebenswichtige Organe angreift.