Kommunikation

Uni Zürich bietet gratis Online-Paarberatung während Corona-Krise an

Die Corona-Krise stellt viele Beziehungen auf die Probe. (Symbolbild)

Die Corona-Krise stellt viele Beziehungen auf die Probe. (Symbolbild)

Das Online-Training zielt darauf ab, die Kommunikation in der Beziehung zu fördern. Im Verlauf dieser Woche soll ein direktes Online-Coaching für Paare das Angebot ergänzen.

(sku) Wegen des Corona-Virus leben viele Paare und Familien den ganzen Tag zu Hause auf engem Raum. Die ungewohnte Situation trage zu vermehrten Spannungen in der Paarbeziehung bei, wie die Universität Zürich (UZH) in einer Medienmitteilung vom Dienstag festhält. Sie stellt Paaren deshalb kostenlos ein Online-Training zur Verfügung.

Dieses soll Paaren dabei helfen, die Zeit zu zweit möglichst stressfrei und positiv zu gestalten und die gegenseitige Unterstützung zu fördern. Anhand von Videobeispielen illustriere das Online-Training mit dem Namen «Paarlife» wichtige Aspekte der Kommunikation, der Problemlösung und der gegenseitigen Unterstützung. Laut der UZH kann das Training allein oder gemeinsam bearbeitet werden.

Zudem arbeite «Paarlife» daran, noch ab dieser Woche kostenlose Paar-Coachings anbieten zu können. Die Paare können über die Homepage ein Zeitfenster auswählen und mit einem Coach über Telefon, Mailkontakt oder Chatmedien in Kontakt treten.

Meistgesehen

Artboard 1