Vermischtes

Stiftung macht Online-Plattform für psychische Gesundheit öffentlich zugänglich

Die Plattform bietet Raum für Dialoge und Fragen rund um die psychische Gesundheit. (Symbolbild)

Die Plattform bietet Raum für Dialoge und Fragen rund um die psychische Gesundheit. (Symbolbild)

Die Plattform «inCLOUsiv» bietet Raum für Dialoge und dringliche Fragen rund um die psychische Gesundheit. Bisher lief sie als Test im geschlossenen Rahmen. In Zeiten der Corona-Krise ist sie nun öffentlich zugänglich.

(dpo) Die Stiftung Pro Mente Sana hat die Internetplattform «inCLOUsiv» gemeinsam mit der Berner Fachhochschule BFH entwickelt. Zuvor lief die Plattform als Test im geschlossenen Rahmen, aber jetzt werden die Beratungskapazitäten ausgebaut. «Menschen mit psychischen Belastungen und Ängsten treffen die soziale Isolation sowie Verunsicherungen aufgrund der Corona-Pandemie besonders hart», teilte die Stiftung am Dienstag mit.

Man habe «inCLOUsiv» überarbeitet und die Inhalte reduziert, «um einfach und schnell auf die dringlichsten Fragen reagieren zu können». Die Plattform bietet regelmässige Beiträge und Tipps rund um die psychische Gesundheit, tägliche Live-Chats mit Fachpersonen und Betroffenen zu aktuellen Themen sowie ein Forum, in welchem sich die Nutzer austauschen können.

Damit möchte Pro Mente Sana einen Beitrag zur Stärkung der psychischen Gesundheit der Schweizer Bevölkerung leisten.

Meistgesehen

Artboard 1