Vermischtes

Schäden in Millionenhöhe wegen Sturm «Sabine»

Von «Sabine» verursachte Schäden an einem Haus in Montmollin (NE).

Von «Sabine» verursachte Schäden an einem Haus in Montmollin (NE).

Für den Versicherer AXA dürfte sich die Schadensumme wegen den gestrigen Sturmböen auf 4 Millionen Franken belaufen. Damit richtete «Sabine» grössere Schäden an als Sturmtief «Petra» eine Woche zuvor.

(dpo) Sturmtief Sabine hat in der ganzen Schweiz gewütet und schwere Schäden angerichtet. Wie die AXA in einer Medienmitteilung am Dienstag bekanntgibt, rechnet der Versicherer in einer ersten Schätzung mit über 1'000 Schadenfällen und einer Schadensumme von 4 Millionen Franken. Die meisten Schäden seien im Bereich der Hausrat- und Gebäudeversicherung, Motorfahrzeugversicherung und Unternehmenssachversicherung entstanden.

Stefan Müller, Leiter Schaden Sachversicherung bei AXA, rechnet mit einer weiteren Welle von Schadenmeldungen im Verlaufe des Tages. «Daher ist es möglich, dass die Schadensumme noch höher ausfällt. Verglichen mit dem Sturmtief ‹Petra›, das vor einer Woche über die Schweiz zog und Schäden in der Höhe von rund 3 Millionen Franken verursacht hat, dürften die durch ‹Sabine› verursachten Schäden wohl etwas höher ausfallen», lässt sich Müller in der Mitteilung zitieren.

Meistgesehen

Artboard 1