Vermischtes

Reichweite von Elektroautos hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt

Eine Ladekupplung einer Stromtankstelle in Zürich ist an einem Elektroauto angeschlossen.

Eine Ladekupplung einer Stromtankstelle in Zürich ist an einem Elektroauto angeschlossen.

Eine Analyse vom TCS zeigt, dass sich die durchschnittliche Reichweite von Elektrofahrzeugen seit 2015 fast verdoppelt hat. Im gleichen Zeitraum hat sich der Kaufpreis pro Kilometer Reichweite halbiert.

(dpo) Innerhalb der letzten fünf Jahre hat sich die durchschnittliche Reichweite von Elektroautos von 127 auf 334 Kilometer fast verdoppelt. Dies zeigt eine Analyse vom Touring Club Schweiz (TCS), wie dieser am Dienstag in einer Mitteilung schreibt.

Im selben Zeitraum habe sich dagegen der Kaufpreis pro Kilometer Reichweite fast halbiert, namentlich von 334 Franken pro Kilometer auf 167 Franken pro Kilometer. Wenn sich die Entwicklung in gleichem Tempo fortsetzt, dann erreicht das Elektroauto bis 2025 Preisparität mit konventionellen Autos, schätzt der TCS.

Elektroautos erleben gerade einen Boom. Seit 2015 sind gemäss Mitteilung in der Schweiz mehr als 25‘000 Fahrzeuge in Verkehr gesetzt worden. Mit 12‘000 Autos seien es 2019 bereits mehr als doppelt so viele wie 2018 gewesen.

Meistgesehen

Artboard 1