Die ganze Nation wartet auf Neuigkeiten zum Gesundheitszustand der 30-Jährigen - und auf mögliche Besucher. Einer der Ersten war Ehemann Prinz William (30); er weicht seiner Kate kaum mehr von der Seite.

Kate leidet laut Informationen der Ärzte an einer schweren Form von Schwangerschaftsübelkeit. Der Palast hatte erklärt, die Herzogin sei in einem frühen Stadium der Schwangerschaft und werde wohl mehrere Tage im Spital bleiben. Sämtliche öffentliche Auftritte der Herzogin für die nächste Zeit wurden abgesagt. Die Nachricht über den Nachwuchs bei den Royals löste Begeisterung aus. Viele Glückwunschschreiben trafen im Königshaus ein, darunter auch eines von US-Präsident Barack Obama.

Alle Termine abgesagt

Derweil wird in Grossbritannien über die Schwangerschaft des Jahres wild spekuliert - die Medien zitieren reihenweise nicht genannte, aber angeblich gut informierte Quellen. So berichtet unter anderem die BBC, Kate sei seit zwei Monaten schwanger. Und der «Daily Telegraph» fragt, ob die Herzogin mit Zwillingen schwanger sein könnte. Jene Frauen, die unter einer derart schweren Form von Schwangerschaftsübelkeit litten, hätten dreimal häufiger Mehrfachgeburten, berichtete die Zeitung. In der Reihe der Thronfolge stünde in diesem Fall das Kind zuerst, welches als Erstes geboren wird.

Der Labour-Parlamentsabgeordnete Tom Watson rief die Medien auf, dem Paar trotz der freudigen Nachricht die Privatsphäre zu geben, die es verdiene. Seit Monaten war über eine mögliche Schwangerschaft von Kate spekuliert worden. Kate und William hatten am 29. April 2011 in der Londoner Westminster Abbey geheiratet. (NCH/SDA)