SBB-Pilotversuch

Zugpersonal serviert 1-Klass-Passagieren Essen am Platz

Nun wird versuchsweise Essen serviert

Nun wird versuchsweise Essen serviert

Die SBB hätschelt ihre 1.-Klass-Kunden: Nach der Eröffnung einer Bahn-Lounge im Zürcher Hauptbahnhof am Vortag kündigte sie einen weiteren Serviceausbau in der 1. Klasse an: Essen am Platz. Den Service übernehmen die Billettkontrolleure.

Ab 1. August können sich 1.-Klass-Reisende in den Intercity-Neigezügen am Gotthard zwischen Arth-Goldau und Bellinzona Essen und Getränke an den Platz bringen lassen. Um die Aufnahme der Bestellung und den Service kümmert sich der Zugbegleiter, der die Billette kontrolliert. Bereitgestellt werden die Mahlzeiten und Getränke im Speisewagen.

Das Angebot ist ein Versuch und zunächst auf Dezember 2010 befristet. Die SBB will herausfinden, ob es bei der Kundschaft Anklang findet.

Für das Angebot aus dem elvetino-Sortiment wird eine spezielle Speisekarte eingeführt. Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zugpersonalstandorte Chiasso, Bellinzona, Luzern und Zürich werden für das neue Angebot geschult.

Meistgesehen

Artboard 1