Pop/Soul

Zürichs Sog hat auch die Basler Sängerin Nubya erfasst

Arbeitet an neuem Album: Sängerin Nubya (Archiv)

Arbeitet an neuem Album: Sängerin Nubya (Archiv)

Die aus Basel stammende Sängerin Nubya lebt seit einigen Jahren in Zürich. Der Sog der Limmatstadt war offenbar zu stark. «Es ist einfach so, dass in Zürich musikalisch und medial am meisten stattfindet», erklärte die 39-Jährige.

Auch die Leute, mit denen sie zusammenarbeite, lebten hier, sagte Nubya. In Basel sei sie heute hauptsächlich aus privaten Gründen, "als Arbeitsmittelpunkt ist Zürich für mich aber der richtige Ort", erklärte die Sängerin gegenüber der "Basler Zeitung" vom Montag.

Allerdings sei sie privat oft in Basel, "sicher einmal wöchentlich". Am Mittwoch gibt Nubya zum ersten Mal seit rund einem Jahr auch wieder ein grösseres Konzert am Rheinknie, im Basler Volkshaus.

Derzeit arbeitet die 39-Jährige zudem an einem neuen Album: "Ich habe für diese CD eine klare Vision." Sie wolle für das Pop-Soul-Album, das in etwa einem Jahr fertig sein soll, mit Künstlern aus Nigeria und Südafrika zusammenarbeiten.

Meistgesehen

Artboard 1