GNTM
Zickenkrieg bei «Germanys Next Topmodel»: Alle gegen Rebecca

In Los Angeles herrschte von Beginn weg Zickenkrieg zwischen den Kandidatinnen von «Germany's Next Topmodel». Während Heidi Rebecca unentwegt lobte, verschworen sich die anderen Kandidatinnen gegen die 19-Jährige.

Merken
Drucken
Teilen
Mädchen auf dem Flughafen in L.A. Kaum in Los Angeles angekommen und schon steht eine Challenge auf dem Programm (Bild: ProSieben)
10 Bilder
Aussergewöhnliches Laufstegtraining Der Laufsteg befand sich für einmal auf einem Flugzeugträger. (Bild: ProSieben)
Rebecca mit Laufsteg-Trainig (Bild: ProSieben)
Alexsandra sahnt beim Casting für einen Kaugummi-Hersteller ab (ProSieben/Oliver S.)
Rebecca mit Glitzerkleid
Mr. Megavolt-Shooting Rebecca im Käfig (Bild: ProSieben)
«Germany's Next Topmodel» Folge 4: Zickenkrieg und Megavolt-Shooting
Da stehen den Mädchen die Haare zu Berge (Bild: ProSieben)
Für Amira reichte es nicht. Sie muss ihre Koffern packen (Bild: ProSieben)
Auch Christien ist nicht mehr dabei (Bild: ProSieben)

Mädchen auf dem Flughafen in L.A. Kaum in Los Angeles angekommen und schon steht eine Challenge auf dem Programm (Bild: ProSieben)

Zur Verfügung gestellt

Die Kandidatinnen von «Germany's Next Topmodel» wollen alle das Model-Krönchen aufsetzen. Dass da nicht nur ab und zu die Fetzen fliegen,. ist bereits seit der ersten Staffel klar.

Am Donnerstag erwischte es die 19-jährige Rebecca besonders heftig. Rebecca überzeugte die Jury bereits bei der ersten Challenge (Catwalk auf dem Flugzeugträger) auf ganzer Linie. Rebecca durfte später das schönste Glitzerkleid anziehen. Sie war es auch, die den Mädchen zeigte, wie Models richtig posen.

Zickenkrieg pur

Die Jury war begeistert: «Rebecca gibt Vollgas und sieht dabei auch immer toll aus», sagt Heidi. Der Konkurrenz hat weniger Gefallen an der 19-Jährigen. «Rebecca ist halt das Vorzeigepüppchen», nervt sich Tahnee (20). Sie werde wie eine Königin behandelt.

Emmi sponsert GNTM Nach Werbe-Verträgen mit Schweizer Stars wie Roger Federer, Tom Lüthi und DJ Bobo setzt Emmi nun auf Sponsoring im deutschen Privatfernsehen. Der Schweizer Milchverarbeiter wird mit «Caffè Latte» Sponsoring-Partner von «Germany's next Topmodel».

Emmi sponsert GNTM Nach Werbe-Verträgen mit Schweizer Stars wie Roger Federer, Tom Lüthi und DJ Bobo setzt Emmi nun auf Sponsoring im deutschen Privatfernsehen. Der Schweizer Milchverarbeiter wird mit «Caffè Latte» Sponsoring-Partner von «Germany's next Topmodel».

Keystone

Königin oder nicht: Den Job für das Werbeshooting eines Kaugummi-Herstellers hat Rebecca dann doch - wenn auch knapp - an Aleksandra verloren. Dafür machte sie beim Fotoshooting mit Dr. Megavolt die beste Figur.

Christien und Amira raus

Bei der Schlussentscheidung trat Rebecca als erste vor die Jury und kam klar weiter. «Toll, das ist genau das, was wir brauchen», freut sich Thomas Rath. Und auch Heidi lobte die 19-Jährige: «Rebecca, du warst die Beste diese Woche.»

Für zwei Mädchen gab es kein Foto und damit kein Weiterkommen: Christien (22) musste bereits am Flugplatz den Heimweg nach Deutschland antreten. Auch Amira (20) musste ihre Koffer packen. (ldu)