Handgemenge

Zac Efron gerät in zwielichtigem Viertel in eine Schlägerei

Zac Efron handelte sich in Los Angeles Ärger ein (Archiv)

Zac Efron handelte sich in Los Angeles Ärger ein (Archiv)

US-Schauspieler Zac Efron ist vor wenigen Tagen in eine ziemlich ungemütliche Situation geraten. Der 26-Jährige und sein Bodyguard wurden in einem heruntergekommenen Viertel von Los Angeles von einer Gruppe angegriffen, Efron kassierte dabei einen Schlag ins Gesicht.

Dem Schauspieler und seinem Beschützer sei inmitten des Viertels das Benzin ausgegangen, berichtete das Promi-Portal tmz.com am Donnerstag. Während die beiden auf den Abschleppdienst gewartet hätten, soll Efron eine Flasche aus dem Fenster geworfen haben. Davon fühlte sich eine Gruppe von Männern provoziert, worauf es zum Handgemenge gekommen sei. Dabei hat der Schauspieler einen Schlag abbekommen

Glücklicherweise konnten Polizisten, die zufällig in der Nähe unterwegs waren, Schlimmeres verhindern und die Streithähne trennen. Der Polizei soll der "High School Musical"-Darsteller gemäss tmz.com gesagt haben: "Ich wurde noch nie in meinem Leben so fest geschlagen." Die US-Cops taxierten den Vorfall jedoch als "einvernehmlichen Kampf", weshalb niemand festgenommen worden sei.

Warum Zac Efron überhaupt durch das Viertel, das als Drogenumschlagplatz bekannt ist, gefahren ist, wollte er gegenüber tmz.com nicht kommentieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1