Die Schweizer Tageszeitung "La Tribune de Genève" berichtete, die Schüsse hätten sich versehentlich am Donnerstagabend während einer Party auf dem Anwesen des Schauspielers gelöst.

Delon sei zum Zeitpunkt des Zwischenfalls nicht vor Ort gewesen. Das Boulevardblatt "Le Matin" berichtete, Gastgeber der Party sei Delons 17-jähriger Sohn Alain-Fabien gewesen.

Der Genfer Polizeisprecher Philippe Cosandey wollte am Freitag die Berichte nicht bestätigen, sagte aber, nach einem Zwischenfall auf einem Privatgrundstück seien Ermittlungen aufgenommen worden.

Der 75-jährige Schauspieler Delon wurde mit dem Film "Nur die Sonne war Zeuge" aus dem Jahr 1960 berühmt. Der frühere Lebensgefährte von Romy Schneider lebt seit mehreren Jahren in der Schweiz und besitzt die Schweizer Staatsbürgerschaft.