Zwar habe es im Umgang mit der Flüchtlingssituation 2015 eine grosse Naivität gegeben, sagte der 56-Jährige am Rande von Dreharbeiten. "Aber das war nicht die schlechteste Naivität."

Koch steht derzeit für den TV-Mehrteiler "Eden" vor der Kamera, in dem ARD und Arte das Schicksal von Flüchtlingen schildern. Ausgestrahlt wird die Serie wohl 2019. "Natürlich ist es Fiktion, aber wir zeigen nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen", so Koch. Das Schicksal eines der Schauspieler, der mit ihm vor der Kamera stehe und selbst aus Syrien geflohen sei, habe ihn in seiner "brutalen Normalität" sehr berührt.