Er wurde deswegen in zwei Verfahren 2006 und 2007 zu einem beziehungsweise fünf Jahren Gefängnis verurteilt und verbrachte auch einige Tage im Gefängnis, kam dann aber auf Kaution frei. Am Montag hob das Gericht die Urteile aus Mangel an Beweisen auf, sagte der Anwalt des Schauspielers.

Es ist nicht das erste Mal, dass Khan mit dem Gesetz in Konflikt kam - und straffrei bleibt: Im vergangenen Jahr wurde eine Verurteilung nach einem tödlichen Unfall mit Fahrerflucht aufgehoben.