Pilot

Wetterfrosch Thomas Bucheli liebt Fliegen bei turbulentem Wetter

Thomas Bucheli fliegt gerne

Thomas Bucheli fliegt gerne

Thomas Bucheli liebt das Fliegen. Der Redaktionsleiter «Meteo» beim Schweizer Fernsehen machte bereits mit 17 Jahren das Pilotenbrevet. «Ich träumte davon, Militärpilot zu werden», erzählt der 48-Jährige dem «Blick».

Doch der Traum ging nicht in Erfüllung. "Nach zwölf RS-Wochen stellte sich jedoch heraus, dass ich wohl nicht ganz als Kampfjet-Pilot geeignet bin und fiel aus dem Auswahlverfahren", erinnert sich der Wetterfrosch. Der gescheiterte Militärpilot machte dann einfach als Hobbypilot weiter.

Weil er irgendwann aber doch lieber mit seiner Freundin in die Ferien wollte anstatt spektakuläre Loopings zu drehen, geriet das Fliegen in den Hintergrund. Ab und an düst der Luzerner aber wieder mit einem Fluglehrer durch die Lüfte. "Das Fliegen packt mich immer wieder. Es ist für mich ein Gefühl der Freiheit", schwärmt Bucheli.

Dem Fliegen verdankt der Wetterfrosch das Interesse für das Wetter. "Als Pilot muss man die Wetterlage kennen. Ich fand es spannend, wollte mehr erfahren und studierte Meteorologie und Atmosphärenphysik", erzählt er.

So gerne er schönes Wetter ansagt, so langweilig sei dieses zum Fliegen: "Bei schönem Wetter ist es einfach schön. Aber wenn es Turbulenzen hat, ist es viel spannender", findet Bucheli.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1