"Aber so muss es sein", meinte er im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Mit 66 sei er in einem Alter, in dem man nie genau wisse, wann vielleicht die letzte Tour anstehe. Er sei aber positiv gestimmt, was seine Gesundheit angehe.

"Zunächst musst du Glück haben mit deinen Genen. Ich bin da sehr optimistisch, ich kenne ja meine Mutter", sagte Westernhagen. Und der Rest sei eine Frage der Lebensführung.