Unter den rund 230 Fans des verstorbenen US-Sängers waren im kanadischen Vancouver auch Kinder, Lehrer und Studenten. Stilecht wie in dem berühmten Video als Zombies verkleidet erschienen sie auf einem Platz in der Innenstadt und tanzten unter den Augen hunderter Schaulustiger exakt fünf Minuten und 57 Sekunden zu dem Hit.

Ebenso wie in Buenos Aires, Peking, Mexiko-Stadt, Sydney, Kuala Lumpur, Amsterdam oder Istanbul nahmen auch in der kleinen westfranzösischen Stadt Gourin Michael-Jackson-Fans an dem Rekordversuch unter dem Titel "Thrill the world 2009" teil. In dem Ort in der Bretagne versammelten sich 70 Menschen im Alter zwischen 11 und 73 Jahren.

Weltweit gab es insgesamt mehr als 300 Aufführungen dieser Art. Die Einnahmen sollen für wohltätige Zwecke verwendet werden. Im vergangenen Jahr hatten weltweit 4179 Tänzer in einem dutzend Ländern an "Thrill the world 2008" teilgenommen.

Das 1982 erschienene Album "Thriller" ist mit bis zu 60 Millionen Exemplaren die meistverkaufteste Platte der Welt. Jackson war am 25. Juni im Alter von 50 Jahren nach einem Herzstillstand in Los Angeles gestorben.