Für das Mega-Konzert auf dem Parkplatz 1 der Düsseldorfer Messe sollen von 3000 Bäumen 100 gefällt und 60 bis 80 umplatziert werden, schreibt "bild.de". Die Düsseldorfer "Baumschutzgruppe" kritisiere diese Massnahme, obwohl an anderer Stelle 300 neue Bäume gepflanzt werden sollen.

In Essen waren die Proteste erfolgreich. Anstatt die unter Artenschutz stehende Feldlerche zum Brüten vorübergehend ins Ruhrgebiet zu verjagen, einigte man sich darauf, dass sie ihre Nistplätze auf dem Flughafen Essen/Mühlheim auf Kosten des britischen Superstars behalten darf. Das Konzert am 22. Juli soll nun aber definitiv stattfinden.