Verhext

Wasserschaden und Diebstahl vertreiben Kate Moss

Kate Moss verlässt ihre Villa in London (Archiv)

Kate Moss verlässt ihre Villa in London (Archiv)

Kate Moss verlässt ihr Anwesen im Londoner Stadtteil «Primrose Hill». Wie die britische Zeitung «The Sun» meldet, glaubt das Model, dass ihre Villa verhext sei. Innert einer Woche wurde bei der 36-Jährigen eingebrochen und ihr Haus wegen defekter Abwasserrohre unter Wasser gesetzt.

Während sich der Wasserschaden auf geschätzte 100'000 Pfund (rund 170'000 Franken) beläuft, haben Einbrecher eine Reihe von Kunstwerken - darunter ein Porträt des britischen Street Artist BANKSY im Wert von 80'000 Pfund (rund 135'000 Franken) - gestohlen.

Seit den Vorfällen sei Kate der Website der "Sun" zufolge bestürzt. Sie habe schon genug Unruhe in ihrem Leben - sie will jetzt einen Neuanfang. Der Umzug ist für den Sommer geplant.

Meistgesehen

Artboard 1