«TalkTäglich»

Warum aus Roberto Blanco kein Frauenarzt wurde

Roberto Blanco im TalkTäglich

Roberto Blanco im TalkTäglich

Der Entertainer hat im Alter von 80 Jahren seine Autobiografie veröffentlicht.

Roberto Blanco hat im Alter von 80 Jahren eine Autobiografie geschrieben – in der Sendung TalkTäglich gibt er Auskunft über seine Kindheit, seine Lebensmotto und seine Frauengeschichten.

«Ein bisschen Spass muss sein», singt ein fröhlicher Roberto Blanco in der Sylvestershow – so kennt man den Lebemann und Entertainer. Moderator Markus Gilli will aber im TalkTäglich wissen, wann er zum letzten Mal geweint habe. «Zum Glück schon lange nicht mehr. Das letzte Mal, als meine Schwester gestorben ist», erinnert sich Blanco.

Gilli will wissen, wie er den frühen Tod seiner Mutter verarbeitet habe. «Ich kannte sie nicht. Ich war noch sehr jung, als sie starb.» Der Vater habe quasi die Rolle beider Elternteile übernommen. 

Dank diesem ist Blanco auch der Einstieg ins Showbusiness gelungen, obwohl der Vater lieber einen Arzt als Sohn gehabt hätte.  «Dr. Blanco, ja. Ob Frauenarzt oder sonst etwas», witzelt Blanco. Er habe aber immer an die Bühne gedacht, obwohl er ein Medizinstudium begonnen hatte.

Gilli kommt auf Roberto Blancos Frauengeschichten zu sprechen. In seiner Autobiografie «Von der Seele» schreibt er von einer Reise nach Brasilien, wo im Hotel des Entertainers auch viele Stewardessen einquartiert waren. «Ich flog jede Nacht mit einer anderen Airline», drückt sich Blanco aus. Er sei offen und transparent, und «kein Mönch», sagt Blanco. Jeder habe das Recht, so zu leben, wie er es für richtig befinde.

Ob er im Alter von 80 Jahren nicht das Bedürfnis nach Versöhnung und Frieden habe, will Gilli wissen. «Nein», kommt die Antwort rasch und bestimmt. «Ich brauche das nicht, denn man hat mir sehr weh getan. Zu einer Versöhnung würden immer zwei Personen gehören.» Er sei jetzt mit Luzandra verheiratet, sehr glücklich, und blicke in die Zukunft.

80 Jahre Roberto Blanco

80 Jahre Roberto Blanco

„Ein bisschen Spass muss sein“ - Der grosse Hit von Roberto Blanco ist auch Lebensmotto des Entertainers.

Meistgesehen

Artboard 1