Thurgau
War er betrunken? Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich baut schweren Auto-Unfall

Der ehemalige Rad-Star und Doping-Sünder Jan Ullrich hat im Kanton Thurgau einen schweren Autounfall verursacht. Anscheinend zeigte der Atemlufttest 1,4 Promille Alkohol an. Ullrich verneinte getrunken zu haben: «Es war kein Alkohol im Spiel.»

Merken
Drucken
Teilen
Jan Ullrich begann schon 2002 ein Verkehrsdelikt unter Alkoholeinfluss. (Archiv)

Jan Ullrich begann schon 2002 ein Verkehrsdelikt unter Alkoholeinfluss. (Archiv)

KEYSTONE

Der frühere Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich hat am Montag in seiner Wahlheimat Schweiz kurz nach 20 Uhr einen schweren Autounfall verursacht. Das berichtet die «Blick.ch» Zwei Personen wurden bei dem Crash in Mattwil im Kanton Thurgau verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden, Ullrich selbst kam mit dem Schrecken davon.

"Es tut mir leid. Gott sei Dank gab es keine Toten. Ich war im Stress, kam von einem Termin und wollte so schnell wie möglich heim", sagte der 40-Jährige. Nach eigener Schätzung war er etwa 20 km/h zu schnell. Zudem zeigte der Atemlufttest 1,4 Promille Alkohol an. Ullrich musste zur Blut- und Urinprobe im Spital antreten. Seinen Führerausweis gab er auf der Stelle ab.

Ullrich dementierte, getrunken zu haben: "Es war kein Alkohol im Spiel.". (sid/nch)