Kunst und Politik

Wandgemälde «Die Freiheit führt die Gelbwesten» in Paris

Ein riesiges Wandgemälde zu Ehren der Protestbewegung der «Gelbwesten» ziert seit kurzem eine Mauer im Pariser 19. Bezirk.

Das Bild ist dem berühmtem Gemälde "Die Freiheit führt das Volk" von Eugène Delacroix nachempfunden, das der Pariser Juli-Revolution gegen den reaktionären König Charles X. im Jahr 1830 huldigt - doch in der modernen Version tragen die Aufständischen gelbe Warnwesten.

Das Werk sei binnen vier Tagen entstanden, um seine Solidarität mit der "Gelbwesten"-Bewegung zu zeigen, sagte Strassenkünstler Pascal Boyart, der mit dem Kürzel PBOY unterzeichnete, der Nachrichtenagentur AFP. Delacroix' Bild sei weltbekannt, deshalb habe er es für die aktuellen Ereignisse übernommen, führte der 30-jährige Autodidakt hinzu.

Der Pariser Graffiti-Künstler ist bekannt für seine bildnerische Kritik an der Welt der Hochfinanz und der Banken, die er für die soziale Unzufriedenheit in Frankreich verantwortlich macht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1