Victoria Beckham
Victoria kann sogar lächeln

In New York ist die Fashion Week in vollem Gang. Unter anderem zeigte Victoria Beckham ihre Frühjahrskollektion. Strenge, aber sexy Outfits, welchen begeistert applaudiert wurde. Modepüppchen? Modequeen!

Merken
Drucken
Teilen
Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013 Modelle der Frühjahrskollektion.
6 Bilder
Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013 Beckham schneidert nur das, was «ich selber tragen würde».
Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013 Dabei sind ihre Klieder so eng geschnitten, das sie perfekte filigrane Formen erfordern.
Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013 Die Erleichterung der Designerin nach der Show,
Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013
Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013 Weiss, Schwarz und Orange, sowei spitze Kragen, Transparenz, flache Schuhe und Hüte waren die zentralen Elemente ihrer Business-Kollektion.

Victoria Beckham Fashion-Show Spring 2013 Modelle der Frühjahrskollektion.

Fans und Gäste waren von ihrer Kollektion überzeugt und die sonst so angespannt wirkende Vicky zeigte sich überwältigt und schlug die Hände verschämt vors Gesicht. Ihr breites Lachen dahinter konnte sie dennoch nicht ganz verbergen. Eigentlich eine Überraschung, ist sie doch berühmt für ihre stets sauertöpfische Miene.

Die Designerin und frühere Pop-Sängerin Victoria Beckham setzte in ihrer Kollektion vor allem auf spitze Kragen und originell geschnittene Business-Mode mit viel Schwarz, Rot und Weiss. Besonders die Details - wie raffinierte Einblicke durch Spitze oder Seide, aussergewöhnliche Silhouetten mit kurzen, ausgestellten Röcken oder überraschend maskulin wirkende, flache Schuhe - überzeugten Publikum und Kritiker. Sogar anfänglich skeptische Moderedakteurinnen zollen ihr mittlerweile Respekt. Victoria Beckham habe es auch mit ihrer «minimalen Farbpalette von Elfenbein, Schwarz und Orange» geschafft, den Eindruck einer «coolen, Paris-Fashion-Week-Produktion» zu erwecken, urteilte die Modekritikerin des Guardian. Vom Modepüppchen zur Modequeen also.

«Ich entwerfe immer das, was ich selbst tragen will - aber diesmal wollte ich mehr designen als nur ein weiteres Kleid. Ich wollte meine Ästhetik nehmen und auf Einzelteile anwenden», sagte die 38 Jahre alte Beckham nach der Show der Mode-Zeitschrift «Elle». Und beim Kurznachrichtendienst Twitter schrieb sie: «Erleichtert! Ich kann nicht glauben, dass es vorbei ist.» (cls)