Krieps wurde für ihre Rolle in der Neuauflage des Klassikers "Das Boot" ausgezeichnet. Schuch gleich für drei Rollen, er spielte in "Der Polizist und das Mädchen", "Gladbeck" und "Kruso".

Der Deutsche Fernsehpreis wird in insgesamt 28 Kategorien vergeben. Als bestes Unterhaltungsformat wurde die RTL-Produktion "Let's Dance" ausgezeichnet, die Kategorie Beste Unterhaltung Late Night gewann "Inas Nacht" mit Ina Müller.

Ebenfalls einen Fernsehpreis gewann Horst Lichter mit seiner Sendung "Bares für Rares" im ZDF. Als beste Comedy bekam Maren Kroymann für die nach ihr benannte Sendung in der ARD den Fernsehpreis, als bester Unterhaltungsmoderator bekam Luke Mockridge die Auszeichnung.

Gestiftet wird der Fernsehpreis von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF, die Auszeichnung gibt es seit zwanzig Jahren.