Tränenreicher Abschied von einem langjährigen Begleiter: Vera Dillier hat ihren Hund Macho verloren. Das Tier starb am Pfingstmontag in Zürich an Altersschwäche. Macho wurde 17 Jahre alt - Vera Dilliers Alter hingegen ist unbekannt.

Verraten hat die Jetset-Lady dafür der Zeitung "Blick", was sie mit dem Hund nach dessen Tod tun will: "Macho einfach so bei der Tierkadaversammelstelle abzugeben, hätte ich nicht übers Herz gebracht", sagt Dillier. Zusammen mit ihrem Lebenspartner Felix Guyer (61) liess sie Macho im Tierkrematorium von Seon einäschern.

Fussabdruck in Gips

Gut gekühlt kam der tote Körper des in Los Angeles geborenen Hündchens aus dem Tierspital, wo Macho sein Leben ausgehaucht hatte. Vera Dillier - notabene in Schwarz gekleidet - kullerten die Tränen über die Wangen, als sie dem Hund ein letztes Mal das Fell streichelte.

Als letztes Andenken machte sie von dessen rechter Pfote einen Abdruck in Gips, den sie "in Ehren aufbewahren" werde, genauso wie die Graniturne. Als der kleine Knäuel in den Ofen geschoben wird, schluchzt die Jetset-Lady, es sei schwer loszulassen. Denn, so Dillier: "Er war die Freude meines Lebens."