Sie wirft ihrer Gegnerin - gespielt von Whitney Avalon - vor, sie leide unter dem Stockholm-Syndrom, einer psychischen Störung, bei der sich Geiseln in ihre Geiselnehmer verlieben. Sie habe halt gern ein Tier im Bett, kontert Belle. In "Beauty and the Beast" verliebt sich die schöne Belle in das Monster, das sie gefangen hält.

Die Rap-Battle zwischen "Cinderella" und "Belle" hat auf Youtube innert vier Tagen über sechs Millionen Clicks generiert. Dabei hat die "Cinderella"-Verfilmung von Kenneth Branagh gar keine Zusatzwerbung nötig. An seinem Eröffnungswochenende nahm der Streifen in Nordamerika 70 Millionen Dollar ein, mehr als die nächsten 20 Filme zusammen.

http://tinyurl.com/rap-sda