Browns Privatjet wird derzeit in Manila wegen einer Betrugsklage gegen ihn festgehalten. Der gepiercte und tätowierte Sänger, der seine Unschuld beteuert, äusserte sich in einem Video auf seiner Instagram-Seite.

Die Vorwürfe gegen Brown kommen von einer einflussreichen christlichen Vereinigung auf den Philippinen, der Kirche Christi. Der Streit dreht sich um ein Konzert im vergangenen Jahr, das der US-Rapper in einem Stadion der Vereinigung geben sollte, doch Brown tauchte nicht auf.

Die Einwanderungsbehörde teilte nun mit, Brown müsse beweisen, dass es keinen Grund für ein Betrugsverfahren gegen ihn gebe, bevor er das Land verlassen dürfe. Brown hatte am Dienstag in Manila ein Konzert gegeben.