Am Mittwoch veröffentlichte Perry zunächst kryptische Botschaften - in einem Video war eine an einen Absatz gekettete Discokugel zu sehen. In dem Schuh steckte Perrys Fuss, wie für Kenner unschwer an einem Lachgesicht-Tattoo zu erkennen war.

Ihre Fans forderte Perry - die mit mehr als 95 Millionen Twitter-Followern die populärste Prominente des Online-Dienstes ist - auf, ihr Erfolgsmeldungen von der Suche nach ausgewählten Discokugeln zu schicken. Dazu hatte die 32-Jährige zuvor eine Karte mit Kugeln in Clubs und Veranstaltungsorten in mehr als zwei Dutzend Städten weltweit samt Suchhinweisen gepostet - darunter das Moulin Rouge in Paris, New Yorks McCarren Park und das Shibuya 109 in Tokio.

Die glücklichen Finder bekamen vorab exklusiven Zugang zu einer Aufnahme von "Chained to the Rhythm". Der Song soll am Freitag veröffentlicht werden. Perrys Aktion wurde in Windeseile zu einem Toptrend auf Twitter.