Harold und Tina Ehrenberg fanden den Schein nur zwei Wochen vor Ablauf einer Frist, um den Lottogewinn in Anspruch zu nehmen, wie die Lottogesellschaft des Bundesstaates Louisiana mitteilte.

"Über Thanksgiving kommt Familie zu Besuch", sagte Tina Ehrenberg der Lottogesellschaft zufolge. "Also habe ich das Haus geputzt und dabei auf dem Nachttisch ein paar Lottoscheine gefunden, die wir noch nicht überprüft hatten."

Sie überprüften daraufhin im Internet die Lottoziehungen - und fanden so heraus, dass sie bei einer Ziehung von Anfang Juni alle Zahlen richtig getippt hatten. Die Entdeckung kam gerade rechtzeitig: Zwei Wochen später wäre die sechsmonatige Frist zur Meldung des Lottogewinns abgelaufen.

Abzüglich Steuern bekommt das Paar den Angaben zufolge knapp 1,3 Millionen Dollar ausgezahlt. Das Geld wollen die Ehrenbergs für ihre Pension zurückgelegen. "Wir planen nicht, irgendetwas Verrücktes zu kaufen oder grosse Reisen zu machen", wurde Tina Ehrenfeld zitiert.