Frühaufsteher

Ueli Maurer fährt mit dem Drahtesel zur Arbeit

Ueli Maurer auf der Rodelbahn (Archiv)

Ueli Maurer auf der Rodelbahn (Archiv)

Wenn andere noch schlafen, ist er bereits unterwegs. Schon bevor er in seinem Büro in der Bundeshauptstadt ist, studiert er Akten und von seinem Daheim im bernischen Münsingen radelt er am liebsten mit dem Velo ins Bundeshaus: Ueli Maurer.

"Ich bin schon lange wach", sagt Verteidigungsminister Ueli Maurer morgens um 5 Uhr einer Journalistin der "Schweizer Illustrierten". Der 58-Jährige ist ein Frühaufsteher und seine ersten Akten sichtet er nicht im Bundeshaus, sondern bereits nach dem Aufstehen in seiner Wohnung.

Die Attikawohnung befindet sich in Münsingen im Kanton Bern. Dort verbringt der VBS-Vorsteher die Arbeitswoche, seine freien Tage hingegen geniesst er meistens mit der Familie daheim im zürcherischen Hinwil.

Wer nun vermutet, ein Chauffeur hole den SVP-Bundesrat in Münsingen ab, der irrt: Mit Radlerhosen, Rucksack und Helm schwingt er sich auf sein 15-jähriges Velo und dann gehts Richtung Bundeshaus. "22 Minuten benötige ich für den kürzesten Weg von Tür zu Tür", berichtet der passionierte Velofahrer und schwärmt: "Es gibt nichts Schöneres, als im Dunkeln in den Morgen hinein zu radeln."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1