Tyson schlägt Paparazzo spitalreif

Der amerikanische Boxer Mike Tyson hat auf dem Flughafen in Los Angeles einen Paparazzo niedergeschlagen. Der Fotograf musste wegen einer Verletzung an der Stirn ins Krankenhaus gebracht. Nachdem Tyson einige Stunden in einer Zelle der Flughafenpolizei verbringen musste, wurde er wieder freigelassen.

Merken
Drucken
Teilen
Mike Tyson
9 Bilder
Tyson beisst Holyfield
Holyfield verletzt Das Ohr Holyfield direkt nach dem Biss.
Evander Holyfield Das Ohr Holyfield, wie es heute aussieht.
Tyson vor Gericht Mike Tyson musste sich bereits mehrere Male vor Gericht verantworten - wegen Vergewaltigung, Kokainbesitzes und Fahrens unter Drogeneinfluss.
Tysons Daheim Mike Tysons Zuhause. Seine vierjährige Tochter starb im Mai 2009 an den Folgen eines Unfalls in der Wohnung der Familie.
Mike Tyson
Mike Tyson Mike Tyson in einem Boxkampf gegen Clifford Etienne.
Mike Tyson

Mike Tyson

Keystone

Gegen Tyson wird wegen des Verdachts der geringfügigen Körperverletzung ermittelt, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Beide Seiten hätten Strafanzeige angekündigt. Tyson habe ein einziges Mal zugeschlagen, gab der Fotograf bei der Polizei an. Er sei zu Boden gegangen. Anschliessend wurde er wegen einer Verletzung an der Stirn im Krankenhaus behandelt.

Die Sprecherin Tysons erklärte, der Boxer sei mit seiner Frau und dem zehnmonatigen Kind unterwegs gewesen. Er sei von einem «aggressiven Paparazzo» attackiert worden. Tyson habe lediglich sein Kind schützen wollen.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag an einem Ticketschalter der Gesellschaft United Airlines auf Terminal 7 des Flughafens. Auf dem internationalen Flughafen warten Paparazzi oft auf reisende Prominente.
Tyson und seine Vergehen

Mike Tyson, heute 43-jährige, war 1986 der jüngste Schwergewichtsweltmeister der Boxgeschichte, den Titel behielt er vier Jahre lang. Immer wieder sorgte er für Skandale, im Boxring und auch ausserhalb. So biss er einmal einem Kontrahenten ein Stück von dessen Ohr ab. Wegen Vergewaltigung einer Schönheitskönigin wurde Tyson 1992 in einem Indizienprozess verurteilt, danach war er drei Jahre im Gefängnis. Im November 2007 musste der Boxer wegen Kokainbesitzes und Fahrens unter Drogeneinfluss für 24 Stunden ins Gefängnis. Im Mai dieses Jahres starb die vierjährige Tochter Tysons an den Folgen eines Unfalls in der Wohnung der Familie.