Sollte er den Einzug schaffen, werde er seine tägliche TV-Show beenden, "das schliesst sich dann mit Sicherheit aus", sagte der 55-Jährige am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in München. Denkbar wären noch punktuelle Auftritte, etwa in Ratgebersendungen.

Vor einem Jahr kandidierte Hold bei der Bundespräsidentenwahl für die Freien Wähler, erhielt in der Bundesversammlung aber nur 25 Stimmen. Über die Kandidatur für den Landtag hatten bereits mehrere Medien berichtet.