Magermodels
Tschüss Magermodels - jetzt kommen die richtigen Frauen!

Pausbacken, Grübchen und ein wenig Speck – was lang als Makel galt, zeigen viele Frauen heute voller Stolz. Auch Prominente haben die Lust an Kurven entdeckt.

Drucken
Teilen
Schluss mit dem Magerwahn - jetzt kommen die richtigen Frauen
8 Bilder
Monica Bellucci Die schöne Italienerin setzte schon immer auf Weiblichkeit...
Monica Bellucci Auch mit reifen 45 ist sie wunderschön - auch dank ihren Kurven.
Britney Spears Sie hat uns schon viel Unsinn zugemutet, jetzt aber tat sie etwas wirklich Gutes: Britney Spears zeigte ihren Körper - unverblümt.
Britney Spears Denn auch Brintney hat nach langem Irrweg zu ihrem Frausein gefunden, und zeigt sich kurvenreich.
Christa Rigozzi Ex-Miss Schweiz Christa Rigozzi hielt schon immer nichts von dünnen Frauen - sie sagte jetzt, sie hätte genug von der Mode für Bleistifte.
Cindy Crawford Sie war eines der ersten Mega-Models, das für ihre legendären Kurven berühmt wurde: Cindy Crawford, heute 44.
Jessica Simpson Auch US-Aktrice Jessica Simpson steht heute zu ihrer Figur, Kurven sei dank, sexier nicht sein könnte.

Schluss mit dem Magerwahn - jetzt kommen die richtigen Frauen

Keystone

Die Popsängerin Britney Spears (28) hat ein Exempel statuiert.

Nachdem von ihr - dem Computerprogramm Photoshop sei Dank - makellose Werbebilder aufgetaucht waren, liess sie am nächsten Tag die Originalfotos veröffentlichen. Und die sind schonunglos ehrlich: Spears mit stämmigen Beinen, üppigem Po, da und dort sogar einer kleinen Delle in der Haut.

«So will ich Frauen den Druck nehmen, perfekt auszusehen», sagte sie.

Auch Michelle Schefer (22) pfeift auf den Magerwahn. Die Miss Ostschweiz sorgte nach der Wahl mit ihren Fettpölsterchen für Schlagzeilen. Fünf Kilo müssten da runter, liess eine Modelagentur verlauten. Der Schönheitskönigin ist das egal: «Ich fühle mich wohl in meiner Haut», so Schefer. «Ich habe etwas mehr auf den Hüften als andere. Na und?»

Auch Christa Rigozzi (26) hat genug von der Mode für Bleistifte - dünne Models seien «der Horror», sagt sie. «Mit dem Magerwahn muss Schluss sein. Eine richtige Frau ist feminin, hat Busen und Po.» Frauen mit Rundungen wie Cindy Crawford (44) oder Monica Bellucci (45) findet die Miss Schweiz 2006 perfekt.

«Auch die Männer lieben Kurven, nicht Knochen.» Ein wenig Disziplin sei dennoch gut: «Kurven alleine reichen nicht. Der Körper muss trainiert sein und gesund aussehen. Cellulite findet niemand schön.»

Models mit Kurven waren in Hochglanzmagazinen stets verpönt. auch auf dem Laufsteg, per se eien künstliche Situation, haben nur spindeldürre Frauen eine Chance. Aber es gibt einen Gegentrend deutsche Frauenzeitschrift «Brigitte» hat Mager-Mannequins aus ihren Fotoproduktionen verbannt und setzt auf «normale» Frauen. Die Resonanz ist überwältigend: «Bisher haben sich über 30000 Frauen gemeldet, die gern mitmachen würden», sagt Verlagssprecherin Eva Kersting.

Aktuelle Nachrichten