"Melanie ist meine beste Freundin. Daran ändert auch die Trennung nichts", erzählt Stress im People-Magazin "20 Minuten Friday", wie die Pendlerzeitung "20 Minuten" berichtet. Der 34-Jährige will sogar das "Melanie"-Tattoo behalten: "Ich habe kein Problem damit."

Der Lausanner Musiker spricht auch über die Zeit vor der Trennung von Winiger. "Wegen meiner Rückenschmerzen bin ich fast durchgedreht", erklärt Andres Andrekson, wie Stress mit bürgerlichem Namen heisst.

"Scheisslaune" wegen Schmerzen

Wegen seiner Schmerzen konnte der Musiker "nicht schlafen, laufen, liegen" und hatte "keinen Sex". Deshalb habe er die ganze Zeit eine "Scheisslaune" gehabt.

Dabei sei es ihm egal gewesen, was andere fühlten: "Ich hatte eine Beziehung mit meinem Schmerz", so Stress. Dies habe die anderen Beziehungen kaputt gemacht.

Die Zeit unbeschadet überstanden haben aber dennoch zahlreiche Beziehungen zu Freunden. Zusammen mit ihnen versucht Stress nun über die Trennung hinwegzukommen. "Sie sind sehr loyal, das ist mir sehr wichtig", sagt Stress über seine Freunde.