Die Journalistin habe am Montag im Sion-Spital in Mumbai Patienten getroffen, die wegen Unterernährung eingewiesen worden seien, sagte Thomas Tonnet, der Direktor der Organisation "Aktion gegen Hunger" in Indien. Ausserdem habe sie im Slum Dharavi ein Ernährungszentrum besucht.

Über die Beziehung zu ihrem Ex-Partner Hollande wollte Trierweiler nicht öffentlich sprechen. Der französische Präsident gab die Trennung der beiden am Samstag bekannt. Zwei Wochen zuvor hatten Medien über eine angebliche Affäre des Staatschefs mit der französischen Schauspielerin Julie Gayet, 41, berichtet. Trierweiler war danach mehrere Tage stationär im Spital behandelt worden.